Badmintonclub Uzwil

NLA

Wie stark ist Uzwil zum Jahresschluss?

In der letzten NLA-Spielrunde vor der Weihnachtspause trifft der Badmintonclub Uzwil auswärts auf Zürich. Mittlerweile stehen die Zeichen gut, dass die Uzwiler wieder auf fast alle Leistungsträger zählen dürfen.

Alles sei wieder gesund, hört man aus dem Verein. Sogar der Däne Kim Bruun soll sich von seiner Verletzung erholt haben und sei für das Auswärtsspiel in Zürich einsatzbereit. Ob auch die weiteren ausländischen Akteure wie Cheryl Seinen, Robin Tabeling und Zvonimir Durkinjak auflaufen werden, ist indes noch unklar. Von Cheftrainer Iztok Utrosa sind dazu keine weiteren Informationen zu entlocken. Er sagt nur: «Wir werden mit einem schlagkräftigeren Team in Zürich antreten.» Er spricht dabei die letzten Spielrunden an, wo Uzwil nur ein Rumpfteam zur Verfügung stand. Wegen Abwesenheiten und Verletzungen musste man gleich auf mehrere Leistungsträger verzichten. Dies sei aber eine Ausnahmesituation gewesen, wie es von den Verantwortlichen heisst.

Ebenso lassen die Uzwiler verlauten, dass gegen Zürich ein Sieg angestrebt wird. Dieser sei besonders wichtig, wenn man mit der Tabellenspitze Tuchfühlung halten will. Die NLA-Rangliste wird momentan vom Überraschungsteam Lausanne (17 Punkte) angeführt, dies knapp vor Tafers und Uzwil (beide 16). Dahinter folgen mit etwas Abstand Yverdon und Zürich (beide 11).

Die Partie zwischen Zürich und Uzwil beginnt am Sonntag um 14 Uhr und kann im Liveticker mitverfolgt werden.

NLA Spielplan und Tabelle