Badmintonclub Uzwil

NACHWUCHS

Uzwiler Nachwuchs dominiert Ostschweiz

Der Badmintonclub Uzwil reitet auf einer Erfolgswelle. In der Nationalliga A steht der Verein an der Tabellenspitze, aber auch der Nachwuchs beeindruckt mit einer Dominanz. An den Junioren Ostschweizermeisterschaften belegen die Uzwiler über die Hälfte aller Podestplätze – und gewinnen insgesamt 12 von 17 Meistertitel!

Sogar zwei Goldmedaillen gewannen Yanael Rutschmann (U11), Sara Nina Fritzsche (U13), Lars Luca Fritzsche (U13) und Lina Schadegg (U17). Je einen Titel als Ostschweizermeister/in holten sich Lena Schmid (U11), Neela Germann (U11), Björn Weibel (U11), Ella Germann (U13), Jonas Senn (U13), Yaël Brunnschweiler (U15), Sanna Germann (U15), Béla Schmid (U15), Noel Tappeiner (U15) und Jorina Jann (U17).

Der Grosserfolg an den regionalen Titelkämpfen ist eindrücklich, aber wenig überraschend. Die intensive Nachwuchsarbeit beim Badmintonclub Uzwil wurde schon an vergangenen Wettkämpfen immer sichtbarer. Es ist der Lohn einer vorbildlichen Juniorenförderung. Die Vereinsverantwortlichen konnten in den letzten Jahren einen vereinseigenen Leistungsstützpunkt aufbauen, wo auch die Zusammenarbeit mit der Sportschule Lindenhof in Wil zum Tragen kommt. Doch der Grundstein wird schon ein paar Stufen tiefer bei den Anfängern gelegt. Bemerkenswert ist, wie es der Badmintonclub Uzwil immer wieder schafft eine grosse Anzahl von jungen Kindern für den Badmintonsport zu begeistern. Und dort liegt dann wohl das Erfolgsgehemnis des Vereins, wie die Nachwuchverantwortliche Kathrin Germann auch bestätigt: «Bei uns stimmt es in der Basis.»

Nach dem Medaillensegen in der Ostschweiz, stehen für den Nachwuchs nun die nationalen Titelkämpfe an. Eine gleiche Dominanz darf Mitte Dezember an den Schweizermeisterschaften nicht mehr erwartet werden. Trotzdem erhoffen sich die Uzwiler mehrere Medaillen und den einen oder anderen Schweizermeistertitel.

Resultate Junioren Ostschweizermeisterschaften 2021