Badmintonclub Uzwil

NLA

Uzwil steht im Playoff-Halbfinal

Der Badmintonclub Uzwil qualifiziert sich für die Playoffs. Im Halbfinal wartet Zürich. Dank einem starken Schlussspurt in den letzten beiden Qualifikationsrunden tankte das Team viel Selbstvertrauen für die Mission Titelverteidigung.

Im Rennen um die vier Playoffplätze wurde es nochmals knapp. Fast hätte Uzwil den Langzeit-Tabellenleader Tafers noch einholen können. Doch dieser rettete sich über die Runden. Für die Playoffs qualifizieren sich Tafers (36 Punkte), Uzwil (33), Zürich (30) und La Chaux-de-Fonds (29). Im Halbfinal treffen Tafers auf La Chaux-de-Fonds und Uzwil auf Zürich. Eine weitere Entscheidung ist auch im Abstiegskampf gefallen. Yverdon muss in die NLB.

Der BC Uzwil zeigte in den beiden Schlussrunden nochmals eine bärenstarke Leistung. Sowohl gegen La Chaux-de-Fonds als auch gegen den Leader Tafers siegte man mit 5:3. Dabei traten die Uzwiler nicht in Bestformation an. Artem Pochtarev wurde wegen leichten Rückenproblemen ge-schont und wurde nur im Männerdoppel eingesetzt. Dafür kam bei den Frauen Irina Kölbener zu weiteren Teileinsätzen im Frauendoppel. Trotz diesen Umstellungen überzeugte das Uzwiler Kollektiv erneut – wie schon die ganze Rückrunde. Mit diesen souveränen Auftritten avancierte der amtierende Schweizermeister zum Spitzenkandidaten auf den Meistertitel.

Die Playoff-Halbfinalspiele sollten am 14./15. März stattfinden, sofern die behördlichen Auflagen nicht weiter verschärft werden. Die Hinrunde wird am Samstag in Zürich gespielt. Zum Showdown mit der alles entscheidenden Rückrunde kommt es am Sonntag in Uzwil.

Resultate und Tabelle