Badmintonclub Uzwil

NLA

Uzwil setzt auf erfolgreiche Jungstars

Wenn der Badmintonclub Uzwil am Wochenende die nächste NLA-Doppelrunde bestreitet, steht auch der grosse Generationenwechsel wieder im Mittelpunkt. Angeführt wird dieser von den beiden Nationalspielern Julien Scheiwiller und Nicolas A. Müller. Das Duo holte sich vor wenigen Tagen einen internationalen Podestplatz in Zypern.

Der 20-jährige Julien Scheiwiller ist in Niederbüren aufgewachsen, begann im Kindesalter in Uzwil mit dem Badmintonsport. Mittlerweile lebt er schon seit einigen Jahren in Bern und trainiert dort täglich mit der Elite-Nationalmannschaft. Auch Nicolas A. Müller hat diesen Weg eingeschlagen. Der 18-Jährige begann in Adliswil und spielt nun die zweite Saison für den Badmintonclub Uzwil. Beide zählen zu den grossen Schweizer Badmintonhoffnungen. Ihr Potenzial haben Sie einmal mehr am letzten Wochenende demonstriert. Im Männerdoppel spielten sie sich am internationalen Turnier in Zypern gemeinsam ins Final. Am Schluss belegten sie den starken zweiten Rang.

Nun gilt es auch in der Nationalliga A an die guten Leistungen anzuknüpfen. Ob die beiden jungen Spieler gemeinsam im Doppel antreten werden, weiss Cheftrainer Iztok Utrosa noch nicht. Doch wer spielt mit wem? Die Doppelpaarungen kann er fast beliebig kombinieren. Auch weil Teamleader Artem Pochtarev wieder zum Team stossen wird. Der Ukrainer fehlte beim durchzogenen Saisonstart.

Am Samstag (17 Uhr) spielt Uzwil auswärts in Yverdon. Am Sonntag (14 Uhr) ist dann Aufsteiger Lausanne in der Turnhalle BZWU Niederuzwil zu Gast. In beiden Partien tragen die Uzwiler die Favoritenrolle. Dass dabei auch Scheiwiller und Müller in der Stammformation stehen werden, scheint unbestritten. Und auch weitere Eigengewächse wie Irina Kölbener, Sereina Hofstetter und Ramon Kropf dürften teilweise zum Einsatz kommen. Beide Partien können im Liveticker unter www.bcuzwil.ch mitverfolgt werden.

NLA-Matchblatt Uzwil - Lausanne