Badmintonclub Uzwil

NLA

Saisonende für alle Ligen!

Swiss Badminton hat am Freitagnachmittag entschieden, dass sämtliche Ligameisterschaften per sofort abgebrochen werden! In der Nationalliga A werden definitiv keine Playoffs mehr gespielt.

Das Coronavirus hat auch den Schweizer Badmintonsport in die Knie gezwungen. Der Badmintonclub Uzwil nimmt den Abbruch aller Ligen zur Kenntnis. Die Entscheidung war zuletzt unumgänglich und die logische Konsequenz aus den aktuellen Umständen. Auch die NLA-Playoffs hätten nur noch unter verzerrten Wettbewerbsbedingungen durchgeführt werden können. Noch am Mittag war unklar, ob die Halbfinal- und Finalspiele allenfalls im Juni nachgeholt werden sollten. Aber ein paar Stunden später informierte der Verband über die definitive Entscheidung:

«Aufgrund der verschärften Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus und im Zuge der vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen hat Swiss Badminton beschlossen, die Meisterschaften (alle IC-Begegnungen) per sofort abzubrechen. Diese Massnahme gilt für alle Ligen. Auch für die am Wochenende geplanten NLA Playoff-Halbfinals.Der nationale Turnierbetrieb in der Schweiz ist ebenfalls per sofort bis voraussichtlich 30. April eingestellt.

Der Zentralvorstand hat heute in einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen, dass es in der Saison 2019/2020 keinen Schweizermeister und auch keine Auf- beziehungsweise Absteiger geben wird. Die Zusammensetzung der IC-Gruppen der Saison 2019/2020 wird für die kommende Saison 2020/2021 übernommen.»

Der Badmintonclub Uzwil bedauert, dass die Saison damit vorzeitig beendet ist. Insbesondere die Playoffspiele wären wieder ein grosses Highlight gewesen. Nun gilt es vorwärts zu schauen. Besonders: Da kein NLA-Meister gekürt wird, startet Uzwil auch nächste Saison wieder als amtierender Schweizermeister in die neue Meisterschaft.