Badmintonclub Uzwil

NLA

Medaillenchancen an Schweizermeisterschaften

Die Medaillenjagd kann beginnen. Gleich mehrere Spielerinnen und Spieler vom Badmintonclub Uzwil gehören an den Schweizermeisterschaften zum Favoritenkreis. Aussergewöhnlich viele Uzwiler haben sich direkt für das Hauptturnier qualifiziert.

Am 19./20. Januar findet das Qualifikationsturnier in Brig statt. Das Hauptturnier wird am 2./3. Februar in Morges ausgetragen. Dabei sind die besten Spielerinnen und Spieler gemäss dem aktuellen Ranking direkt für das Hauptturnier qualifiziert und müssen keine Qualifikation mehr spielen. Für Uzwil sind das Julien Scheiwiller (Männereinzel), Nicolas A. Müller (Männerdoppel), Ramon Kropf / Manuel Manca (Männerdoppel), Cendrine Hantz / Tenzin Pelling (Frauendoppel), Sereina Hofstetter / Irina Kölbener (Frauendoppel), Tenzin Pelling (Mixeddoppel) und Irina Kölbener / Ramon Kropf (Mixeddoppel).

Ein ganz heisser Medaillenkandidat ist Julien Scheiwiller. Er ist im Einzel als Nummer 3 des Turniers gesetzt. Tenzin Pelling ist gar in zwei Disziplinen gesetzt – im Mixeddoppel (Nr.2 mit Gilles Tripet) und im Doppel mit Cendrine Hantz (Nr.4). Ebenfalls darf sich Nicolas A. Müller im Doppel (Nr.4 mit Tobias Künzi) berechtigte Medaillenhoffnungen machen.

Für die Nachwuchsspieler reichte es noch nicht für den direkten Sprung ins Hauptturnier. Namentlich werden Adina Panza, Vera Appenzeller und Nicolas Müller das Qualifikationsturnier bestreiten.